4. Nachtrag zur ersten Siedlungsstelle


Hier war um 1300 der Ort Hustede bei Geseke (Kreis Soest)

Um 1300 wurde Conrad de Dorslon von dem Grafen von Arnsberg belehnt mit dem Dorf Hustede (bei Geseke im Kreis Soest).

Fried de Dorslon wurde mit Dorslon belehnt.

Um 1330 besitzt Lambert de Durslon de Hof in Hustede und Florin van Durslon das Dorf Hustede.

Im Jahre 1453 hören wir von Lambert van Dorsselen, der mit einem anderen Herren zusammen vom Stift in Geseke Holzrechte in Stalpe vor Geseke (Stälperfeld – zwischen Geseke und Salzkotten) hatte. Die Grafschaft Arnsberg gehörte ab 1368 zum Erzbistum Köln.