Der Cash-LabCache

Da trudelte vor Kurzem eine Mail von GOCacher ein – dort war zu lesen:

„Hinter diesem Namen verbergen sich neue experimentelle Cacheformen die auf ihre Tauglichkeit getestet werden. Im Rahmen der Aktion “I <3 Geocaching“ kann nun jedes Premium-Mitglied einen einzigen Lab Cache veröffentlichen. Das Besondere: Dieser kann nur einmal gefunden beziehungsweise geloggt werden.

Um die häufigsten Fragen zu dem Thema zu beantworten, hat Groundspeak im eigenen Blog die FAQ veröffentlicht.“

Naja – kann man ja mal probieren, und da habe ich dann mal ein wenig gebastelt: Erst einmal habe ich mir überlegt, dass das Finden einer Dose (oder das Lösen der Aufgabe) nicht zu leicht sein sollte, und das ich ja tatsächlich etwas Neues ausprobieren könnte.

Ich hatte gerade den Schildkröten-Mystery in Borchen gelöst und mit gedacht: Das kann ja ein wenig geschickter gelöst werden und mit ein bisschen technischem Schnick-Schnack umgesetzt werden. Es gibt tatsächlich mit Javascript realisierte Puzzle, die sich in Web-Seiten einbauen und anpassen lassen – und wenn so etwas woanders geht, kann man es ja selbst ausprobieren…

Das „Adventure“ ist mittlerweile gelöst, aber das Ergebnis findet sich auf einer gesonderten Seite. Hier kann der Freischaltcode „freigepuzzled“ werden – aber für das Lösen gibt es allerdings keinen Punkt mehr in der Dosen-Statistik…