Runen-Steine


Erik-Stein

Der Erik-Stein der wikingischen Sammlung des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums.
Der Text lautet:

„Thorulf, der Gefolgsmann Svens, errichtete diesen Stein für seinen Genossen Erik, der den Tod fand, als die Krieger Haithabu belagerten, er war Steuermann, ein wohlgeborener Krieger.“




Jelling-Stein

In Jelling steht vor der Kirche neben anderen Runensteinen auch jener (um 940) von Harald Blauzahn, der „Taufstein des Dänenvolkes“ genannt wird:

„Harald, der ganz Dänemark und Norwegen gewann und Dänen zu Christen machte.“




Kleiner Sigtrygg-Stein

Der Kleine Sygtrygg-Stein der wikingischen Sammlung des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums.
Die Inschrift besagt:

„Asfrid, die Tochter Odinkars, machte dieses Denkmal für König Sygtrygg, ihrem und Knubas Sohn. Gorm ritzte die Runen.“