7. Le Poet Laval (2)

Gerade in diesem Dorf, das schon im 16. Jahrhundert am Anfang der Reformation protestantisch wurde, richtete man das MUSEUM DES PROTESTANTISMUS IN DER DAUPHINE ein, auf Betreiben der Pfarrer Emile Bres und Boris Decorvet, zwischen 1959 und 1961. Das ausgewählte Gebäude ist geschichtsträchtig: dieses Privathaus eines Ritters des Ordens der Hospitaliter im 14. Jahrhundert wird zum „Gemeinschaftshaus“ vom 15. Jahrhundert an; von 1622 an ist es auch der protestantische Tempel bis 1685, dann wieder von 1807 bis 1935. Es wurde 1860 und dann 1961 restauriert; zwischen 1976 und 1978 fügte man einen Anbau hinzu, der im Stil des alten Dorfes gehalten war; er umfasste im Erdgeschoss einen zweiten Raum, der mit dem Museum verbunden ist, und darüber eine Bibliothek, wie auch eine Wohnung für den Führer. Seine doppelte Rolle im 17. Jahrhundert, als Gemeinschaftshaus und Tempel, hat das Gebäude im Jahre 1685, zur Zeit der Aufhebung des Ediktes von Nantes, vor der Zerstörung bewahrt.

S.N.Imprimeries Reunies 26000 VALENCE – Tel. : 75/44.02.81 (Übersetzung von Marc Lengereau)