Infos zur Ausstellung

Eröffnungsprogramm

  • Grußworte
    • Lieselore Curländer, Landrätin
    • Christian Manz, Bürgermeister der Stadt Spenge und Vorsitzender des Vereins der Förderer und Freunde des St. Martins-Stiftes Spenge
    • Pfarrer Gerhard Etzien, Superintendent des Kirchenkreises Herford
  • Die Autoren der Ausstellung
    • Frigga Tiletschke
    • Walter Moritz
    • Wolfgang Dörscheln
    • zum Motto: Gerechtigkeit, Versöhnung, Frieden
  • Gäste
    • Israel Kaunatjike, Herero
    • „Nii Ardey Ankrah – African Drumming and Dancing Choreograph“
  • Rahmenprogramm
    • Erinnerung an Mission: Walter Moritz zeigt seine Erinnerungsstücke
    • Israel Kaunatjike zeigt Kunsthandwerk aus Namibia

Die Autoren

  • Wolfgang Dörscheln
    • Diakon
    • Krankenpflege- und Diakonenausbildung in Bethel
    • stellvertretende Heimleitung des Von-Plettenberg-Stiftes
    • Heimleiter in Eckartdsheim
    • zum Zeitpunkt der Ausstellung Einrichtungsleiter im St. Martins-Stift-Spenge.
  • Frigga Tiletschke
    • Historikerin
    • Studium Geschichte und Philosophie an der Universität Bielefeld
    • Verschiedene Austellungen und Publikationen zur Bielefelder Stadtgeschichte,
      u.a. „Aus grauer Städte Mauern … Bielefelder Jugendbewegung 1900 bis 1933.“

Publikationen zur Ausstellung

  • „Willig gestehen sie, daß sie sich schwer versündigt haben …“.
    Ravensberger Missionare im Kolonialkrieg im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika,
    in: Jahrbuch des Kreises Herford 2005, Erscheinungstag 15. November 2004.
  • „… die schöne Gelegenheit nicht entgehen lassen …“
    Ravensberger Missionare im Herero- und Namakrieg 1904-1907,
    in: Der Minden-Ravensberger 2005, Erscheinungstermin März 2005.

Presse

  • Neue Westfälische

    • 18.10.2004 – „Nachforschen, was damals passierte“
    • 10.11.2004 – Verzeihen, aber nicht vergessen
    • 10.11.2004 – Der Kolonialkrieg und die Folgen

Film

  • ‚Weisse Geister‘
    Infos zum Film und auch zu einem Themenabend beim Fernsehsender ARTE, der im August 2004 ausgestrahlt worden ist.