Recent Post by Klaus Dörscheln

01 – Vorgeschichte – Wanderungen der Völker

vor 1. (Westgermanischer) Völkerwanderung vor 2. (Ostgermanischer) Völkerwanderung nach 476 Germanen Vor etwa 2.000 v. Chr. lebte ein nomadisches Urvolk im eurasischen Steppengürtel, der bis in den Südosten Europas reichte. Ab diesem Zeitpunkt setzte eine große und lange dauernde Westwanderung ein. In der Zeit um 500 v. Chr. gab es […]

02 – Erste Siedlungsstelle unserer Familie

Hier war von 700 bis 1416 das Dorf Dorslon Um 700 zogen Angehörige des Stammes der Engern in das Gebiet zwischen den heutigen Orten Fürstenberg und Essentho. Sie siedelten in der Nähe von mehreren Quellen, umgeben von einem großen Waldgürtel, Scherbenfunde belegen das! Aus Urkunden des Klosters Corvey wissen wir, […]

03 – Das Wappen unserer Vorfahren

Dieses Wappen finden wir an den zur Zeit vorhandenen fünf Urkunden aus den Jahren 1330, 1372, 1373 und 1385. Insgesamt hängen an den Urkunden sechs Siegel mit dem in sich nur wenig abweichenden Wappen, mit einem schräggerechten in zwei Reihen schräggeschachteten Balken. Das Emblem der Dorsloner Ritter und Knappen, auf […]

04 – Nachtrag zur ersten Siedlungsstelle

Hier war um 1300 der Ort Hustede bei Geseke (Kreis Soest) Um 1300 wurde Conrad de Dorslon von dem Grafen von Arnsberg belehnt mit dem Dorf Hustede (bei Geseke im Kreis Soest). Fried de Dorslon wurde mit Dorslon belehnt. Um 1330 besitzt Lambert de Durslon de Hof in Hustede und […]

05 – Zweite Siedlungsstelle unserer Familie

Die Kirche des Dorfes Dorsel im Ahrtal (13. Jhdt.) Die Dorfstraße in Dorsel im Ahrtal Um 1100 wurde Heinrich de Dorsulen (wohl in Dorslon) geboren. Um 1133 gehörte er zum Gefolge des Herzogs von Nieder-Lothringen (bei Aachen). Im Jahre 1149 belehnte ihn der Graf von Are (Burg Altenahr) mit einem […]